Online buchen
Buchen Sie Ihre Kreuzfahrt direkt online
und lassen sich von den vielfältigen Angeboten inspirieren.
Alle Zielgebiete
  • Alle Zielgebiete
  • Afrika
  • Amerika
  • Asien
  • Australien / Neuseeland
  • Deutschland
  • Mittelamerika / Karibik
  • Nordamerika
  • Nordeuropa
  • Nordpol / Südpol
  • Osteuropa
  • Pazifik
  • Südamerika
  • Südeuropa
  • Südeuropa / Mittelmeer
  • Transreisen
  • Weltreise
  • Westeuropa
Alle Schiffe
  • Alle Schiffe
  • Elbe Princesse
  • STEIGENBERGER OMAR EL
  • 4-Anker-Schiffe
  • 5-Anker-Schiffe
  • Adria-Motorsegler
  • Adventure of the Seas
  • African Dream
  • AIDAaura
  • AIDAbella
  • AIDAblu
  • AIDAcara
  • AIDAdiva
  • AIDAluna
  • AIDAmar
  • AIDAmira
  • AIDAnova
  • AIDAperla
  • AIDAprima
  • AIDAsol
  • AIDAstella
  • AIDAvita
  • Albatros
  • Alemannia
  • Alexander Borodin
  • Allure of the Seas
  • Amadeus Brilliant
  • Amadeus Brilliant
  • Amadeus Diamond
  • Amadeus Diamond
  • Amadeus Elegant
  • Amadeus Elegant
  • Amadeus Provence
  • Amadeus Provence
  • Amadeus Queen
  • Amadeus Queen
  • Amadeus Royal
  • Amadeus Royal
  • Amadeus Silver
  • Amadeus Silver
  • Amadeus Silver II
  • Amadeus Silver III
  • Amadeus Star
  • Amalia Rodrigues
  • Amalia Rodriguez
  • Amazon Clipper
  • Amazon Clipper Premium
  • American Queen
  • Amsterdam
  • Angkor Pandaw
  • Anna Katharina
  • Anthem of the Seas
  • Aranui 5
  • Arcadia
  • Armonia
  • A-ROSA AQUA
  • A-ROSA BELLA
  • A-ROSA BRAVA
  • A-ROSA DONNA
  • A-ROSA DOURO
  • A-ROSA FLORA
  • A-ROSA LUNA
  • A-ROSA MIA
  • A-ROSA RIVA
  • A-ROSA SILVA
  • A-ROSA STELLA
  • A-ROSA VIVA
  • Artania
  • A-Silver
  • Astor
  • Aurora
  • Azamara Journey
  • Azamara Pursuit
  • Azamara Quest
  • Azura
  • Bach
  • Bellejour
  • Bellissima
  • BELLISSIMA
  • Bellriva
  • Bijou du Rhône
  • BIJOU DU RHÔNE
  • Bliss
  • Bolero
  • BOLERO
  • Botticelli
  • Breakaway
  • Breeze
  • Brilliance of the Seas
  • Britannia
  • Camargue
  • Caribbean Princess
  • CASANOVA
  • Casanova
  • Century Sky
  • Century Sun & President N
  • Charaidew
  • Chekhov
  • Chernishevsky
  • Club Med 2
  • Color Fantasy
  • Color Magic
  • Columbus
  • Conquest
  • Constellation
  • Coral Princess
  • Crown Princess
  • Crystal
  • DALMATIA
  • Dawn
  • DCS Amethyst
  • Déborah
  • Debussy
  • Deliziosa
  • Desafio
  • Diadema
  • Diamond
  • Diamond Princess
  • Disney Dream
  • Disney Fantasy
  • Disney Magic
  • Disney Wonder
  • Divina
  • Douro Cruiser
  • DOURO CRUISER
  • DOURO PRINCE
  • Dream
  • Eclipse
  • Ecstasy
  • Edge
  • Elation
  • Elbe Princesse II
  • Elegant Lady
  • Emerald Princess
  • Emily Brontë
  • Empress of the Seas
  • Enchantment of the Seas
  • Epic
  • Equinox
  • Escape
  • Esprit
  • Eurodam
  • Excellence Allegra
  • Excellence Katharina
  • Excellence Melodia
  • Excellence Princess
  • Excellence Queen
  • Excellence Rhône
  • Explorer of the Seas
  • Fantasia
  • Fantasy
  • Fascination
  • Fascinosa
  • Favolosa
  • First-Class Nilschiff
  • Flora
  • FLORENTINA
  • Fortuna
  • Fram
  • FREDERIC CHOPIN
  • Freedom
  • Freedom of the Seas
  • Gem
  • Getaway
  • Gil Eanes
  • Gil Eanes
  • Gil Eanes
  • Gloria
  • Glory
  • Golden Princess
  • Grace
  • Grand Princess
  • Grandeur of the Seas
  • Grandiosa
  • Hamburg
  • HANSEATIC inspiration
  • HANSEATIC nature
  • Harmony of the Seas
  • HEIDELBERG
  • Horizon
  • Iberostar Grand Amazon
  • Imagination
  • Independence of the Seas
  • Indochine II
  • Infante Don Henrique
  • Infante Don Henrique
  • Infinity
  • Insignia
  • Inspiration
  • Inspire
  • Island Princess
  • Ivan Bunin
  • Jade
  • Jahan
  • Jayavarman
  • Jewel
  • Jewel
  • Jewel of the Seas
  • Joy
  • Junker Jörg
  • Kandinsky
  • Katharina von Bora
  • KATHARINA VON BORA
  • Kindat Pandaw
  • Komfort-Class Nilschiff
  • Komfort-Class Nilschiff
  • Kong Harald
  • Koningsdam
  • Konstantin Fedin
  • KRONSTADT
  • L´Austral
  • Lagoon 620
  • Le Boréal
  • Le Bougainville
  • Le Champlain
  • Le Dumont D'Urville
  • Le Laperouse
  • Le Lyrial
  • Le Ponant
  • Le Soléal
  • Legend
  • Liberty
  • Liberty of the Seas
  • Lirica
  • Lofoten
  • Loire Princesse
  • Luminosa
  • Maasdam
  • Magellan
  • Magellan
  • Magellan
  • Magic
  • Magica
  • Magnifica
  • Mahler
  • Majestic Princess
  • Majesty of the Seas
  • MALIENTE
  • Marina
  • Mariner of the Seas
  • MAXIMA
  • Mediterranea
  • Mein Schiff 1 NEU
  • Mein Schiff 2
  • Mein Schiff 2 NEU
  • Mein Schiff 3
  • Mein Schiff 4
  • Mein Schiff 5
  • Mein Schiff 6
  • Mein Schiff Herz
  • MEKONG ADVENTURER
  • Mekong Adventurer
  • Mekong Pearl
  • Mekong Prestige
  • Mekong Prestige II
  • MEKONG PRESTIGE II
  • Mekong Prestige II
  • Mekong Sun
  • Meraviglia
  • Midnatsol
  • Miguel Torga
  • Miguel Torga
  • Millennium
  • Miracle
  • Mistral
  • Mona Lisa
  • Mozart
  • MS Adora
  • MS Alena
  • MS Alina
  • MS Amadea
  • MS Amadeus Diamond
  • MS Amadeus Silver II
  • MS Amadeus Silver III
  • MS Amalia Rodrigues
  • MS Amazon Clipper Premium
  • MS Amelia
  • MS Anesha
  • MS Anne Marie
  • MS Ariana
  • MS Asara
  • MS Aurelia
  • MS Bellissima
  • MS Berlin
  • MS Botticelli
  • MS BREMEN
  • MS Cadiz
  • MS Calypso
  • MS Camargue
  • MS Charaidew
  • MS Charaidew II
  • MS Cyrano de Bergerac
  • MS Deutschland
  • MS Dnepr Princess
  • MS Elbe Princesse
  • MS Elbe Princesse II
  • MS EUROPA
  • MS EUROPA 2
  • MS Finnmarken
  • MS France
  • MS Gérard Schmitter
  • MS Gil Eanes
  • MS HANSEATIC
  • MS Infante Don Henrique
  • MS Jeanine
  • MS L´Europe
  • MS L´Europe
  • MS La Belle de L'Adriatiq
  • MS Lafayette
  • MS Lan Diep
  • MS Lavrinenkov
  • MS Leonardo da Vinci
  • MS Loire Princesse
  • MS Madeleine
  • MS Magellan
  • MS Magellan
  • MS Mecklenburg
  • MS Michelangelo
  • MS Mistral
  • MS Modigliani
  • MS Modigliani
  • MS Mona Lisa
  • MS Monet
  • MS Paukan 2007
  • MS Paukan 47 (Pandaw)
  • MS Paul Gauguin
  • MS Princess d' Aquitaine
  • MS Rachmaninov
  • MS Rajmahal
  • MS Raymonde
  • MS Renoir
  • MS Renoir
  • MS Rhein Prinzessin
  • MS Rostropovich
  • MS Rousse Prestige
  • MS Seine Princess
  • MS Spitsbergen
  • MS Swiss Crown
  • MS Switzerland
  • MS THURGAU ULTRA
  • MS Van Gogh
  • MS Vasco da Gama
  • MS Vasco da Gama
  • MS Victor Hugo
  • MS Vivaldi
  • Musica
  • MV Santa Cruz II
  • Nautica
  • Navigator of the Seas
  • neoClassica
  • neoRiviera
  • neoRomantica
  • nickoVISION
  • Nieuw Amsterdam
  • Nieuw Statendam
  • Noordam
  • Nordkapp
  • Nordlys
  • Nordnorge
  • Nordstjernen
  • Normandie
  • Norwegian Encore
  • Oasis of the Seas
  • Oberoi Philae
  • Ocean Majesty
  • Oceana
  • Olympia
  • Oosterdam
  • Opera
  • Orchestra
  • Ortelius
  • Oscar Wilde
  • Ovation of the Seas
  • P&O Cruises: Oriana
  • P&O Cruises: Ventura
  • Pacific Princess
  • Pacifica
  • Pandaw II
  • Panorama
  • Paradis
  • Paradise
  • Paramhamsa
  • Pearl
  • Peter Tschaikowsky
  • Plancius
  • Poesia
  • Polarlys
  • Poseidon
  • Premium-First-Class Nilsc
  • PRESIDENT VIII
  • Preziosa
  • Pride
  • Pride of America
  • Princess
  • Princesse d’Aquitaine
  • Prinsendam
  • Prinzessin Isabella
  • Prinzessin Katharina
  • Privatjet
  • Quantum of the Seas
  • Queen Elizabeth
  • Queen Mary 2
  • Queen Victoria
  • Radiance of the Seas
  • Ravel
  • Reef Endeavour
  • Reflection
  • Regal Princess
  • Regatta
  • Rhapsody of the Seas
  • RHEIN MELODIE
  • Rhein Melodie
  • Rhein Symphonie
  • RHEIN SYMPHONIE
  • Richard With
  • RIVER ART
  • Riviera
  • Roald Amundsen
  • Rossia
  • Rotterdam
  • Rousse Prestige
  • Royal Clipper
  • Royal Princess
  • Ruby Princess
  • RV African Dream
  • RV Indochine I
  • RV Indochine II
  • RV Kalaw Pandaw
  • RV Mekong Pandaw
  • Sans Souci
  • Sapphire
  • Sapphire Princess
  • Saxonia
  • Sea Cloud
  • Sea Cloud II
  • Sea Princess
  • Seabourn Encore
  • Seabourn Odyssey
  • Seabourn Ovation
  • Seabourn Quest
  • Seabourn Sojourn
  • SeaDream I
  • SeaDream II
  • Seaside
  • Seaview
  • SEINE COMTESSE
  • Seine Comtesse
  • Seine Princess
  • Select Belvedere
  • Sensation
  • Serena
  • Serenade of the Seas
  • Serenity
  • Seven Seas Explorer
  • Seven Seas Mariner
  • Seven Seas Navigator
  • Seven Seas Splendor
  • Seven Seas Voyager
  • Silhouette
  • Silver Cloud Expedition
  • Silver Discoverer
  • Silver Explorer
  • Silver Galapagos
  • Silver Muse
  • Silver Shadow
  • Silver Spirit
  • Silver Whisper
  • Silver Wind
  • Sinfonia
  • Sir Winston
  • Sirena
  • Sky
  • Sky Princess
  • Smeralda
  • Sofia
  • Solstice
  • Sonata
  • Spectrum of the Seas
  • Spirit
  • Splendida
  • Splendor
  • Star
  • Star Breeze
  • Star Clipper
  • Star Flyer
  • Star Legend
  • Star Pride
  • Star Princess
  • Steigenberger Legacy
  • Stella Australis
  • Summit
  • Sun
  • Sun Princess
  • Sunshine
  • Symphony
  • Symphony of the Seas
  • Thomas Hardy
  • THURGAU EXOTIC II
  • THURGAU RHÔNE
  • Triumph
  • Trollfjord
  • TSCHITSCHERIN
  • Valor
  • Van Gogh
  • Vasco da Gama
  • Vasco da Gama
  • Veendam
  • Venezia
  • Ventus Australis
  • Vesteralen
  • Victoria
  • Victory
  • VIKTORIA
  • Vision of the Seas
  • Vista
  • VistaClassica
  • VistaExplorer
  • VistaFidelio
  • VistaFlamenco
  • VistaStar
  • Volendam
  • Voyager of the Seas
  • Westerdam
  • Wind Spirit
  • Wind Star
  • Wind Surf
  • WORLD EXPLORER
  • Xpedition
  • Xperience
  • Xploration
  • Zaandam
  • Zuiderdam
Schiffe werden gesucht...
Experten-Beratung
Sie wünschen individuelle Beratung?
Hier finden Sie Ihren persönlichen Experten.
Schiffe
  • Alle Schiffe
  • AIDAaura
  • AIDAbella
  • AIDAblu
  • AIDAcara
  • AIDAdiva
  • AIDAluna
  • AIDAmar
  • AIDAnova
  • AIDAperla
  • AIDAprima
  • AIDAsol
  • AIDAstella
  • AIDAvita
  • Albatros
  • Armonia
  • A-ROSA AQUA
  • A-ROSA BELLA
  • A-ROSA BRAVA
  • A-ROSA DONNA
  • A-ROSA FLORA
  • A-ROSA LUNA
  • A-ROSA MIA
  • A-ROSA RIVA
  • A-ROSA SILVA
  • Artania
  • Astor
  • Bliss
  • Breakaway
  • Breeze
  • Brilliance of the Seas
  • Color Fantasy
  • Color Magic
  • Conquest
  • Dawn
  • Diadema
  • Disney Dream
  • Disney Fantasy
  • Eclipse
  • Ecstasy
  • Epic
  • Equinox
  • Escape
  • Fantasia
  • Fascinosa
  • Favolosa
  • Fortuna
  • Fram
  • Gem
  • Getaway
  • Grand Princess
  • Hamburg
  • HANSEATIC inspiration
  • HANSEATIC nature
  • Harmony of the Seas
  • Imagination
  • Jade
  • Kong Harald
  • L´Austral
  • Liberty of the Seas
  • Lirica
  • Lofoten
  • Magica
  • Marina
  • Mediterranea
  • Mein Schiff 1 NEU
  • Mein Schiff 2
  • Mein Schiff 3
  • Mein Schiff 4
  • Mein Schiff 5
  • Mein Schiff 6
  • Mein Schiff Herz
  • Meraviglia
  • Midnatsol
  • Mozart
  • MS Alina
  • MS Amadea
  • MS Amelia
  • MS Berlin
  • MS BREMEN
  • MS Deutschland
  • MS EUROPA
  • MS EUROPA 2
  • MS Finnmarken
  • MS Paul Gauguin
  • MS Spitsbergen
  • Musica
  • Navigator of the Seas
  • neoRiviera
  • neoRomantica
  • Nordkapp
  • Nordlys
  • Nordnorge
  • Nordstjernen
  • Oasis of the Seas
  • Opera
  • Orchestra
  • Pacifica
  • Plancius
  • Poesia
  • Polarlys
  • Queen Mary 2
  • Queen Victoria
  • RHEIN MELODIE
  • Richard With
  • Roald Amundsen
  • Royal Clipper
  • Sapphire Princess
  • Sea Cloud
  • Sea Cloud II
  • Seaside
  • Seaview
  • Serenade of the Seas
  • Silver Cloud Expedition
  • Silver Muse
  • Silver Wind
  • Sky
  • Solstice
  • Splendida
  • Star Clipper
  • Star Flyer
  • Star Princess
  • Summit
  • Sun
  • Trollfjord
  • Vesteralen
  • Victoria
  • Vision of the Seas
  • Vista
  • Voyager of the Seas
Experte
  • Alle Experten
  • Alexandra Diers
  • Alexandra Stein
  • Andrea Finken
  • Andrea Manzelmann
  • Andrea Scharnagl
  • Andreas Dubiella
  • Angela Probst
  • Angelika Preuß
  • Angelika Schönfeld
  • Anne Meyer
  • Annegret Böttcher
  • Antje Bühling
  • Astrid Wilms
  • Baerbel Haddenhorst
  • Beatrice M.
  • Bettina Grote
  • Bettina Wehde
  • Birgit Pausch
  • Carolin Fütterer
  • Carolin Vetter
  • Celina Ava König
  • Christiane Burg
  • Christiane Settekorn
  • Christiane von Lünen
  • Christoph Thanner
  • Corinna Opper
  • Cornelia Schungel
  • Daniela Heidenreich
  • Doris Rothkamp
  • Dunja Luger
  • Elfriede Achleitner
  • Elke Vesper
  • Erika Morvay
  • Erika Redenböck
  • Frank Möller
  • Franziska Tanner
  • Heiko Neumann
  • Holger Lutz
  • Ingeborg Wunsch
  • Isabella Lehmann
  • Jana Minarikova
  • Jennifer Wetzel
  • Jenny Schütz
  • Jill Buchholz
  • Jörn Unverricht
  • Julia Warmer
  • Julia Weidner
  • Jutta Fischer
  • Karin Kalweit
  • Karin Oxenknecht
  • Karin Schubert
  • Kathrin Hugler
  • Kati Strothmann
  • Katja Fleer
  • Katrin Temme
  • Kerstin Huthöfer
  • Kirsten Klokow
  • Kirstin Bieberstein
  • Kramer Stefan
  • Kurt-Martin Pieper
  • Larissa Markworth
  • Laura Sestu
  • Laura Winter
  • Lena Ippisch
  • Lesley Braunhahn
  • Liane-Karin Keden
  • Manuela Diehl
  • Manuela Göckeler
  • Marcel Helmers
  • Marco Hein
  • Marcus Scholz
  • Maria Köller
  • Marion Schmidt
  • Markus Becker
  • Martin Göhringer
  • Michael Sievers
  • Michaela Tarssen
  • Miriam Bender
  • Monica Ludwig
  • Monika Prill
  • Nathalie Büttner
  • Nathalie Schreiner
  • Nicolai Sossalla
  • Nicole Essen
  • Nicole Neurath
  • Nina Schwies
  • Oliver-Andreas Eberhardt
  • Peter Mühlleitner
  • Petra Spitzbarth
  • Rainer Lindner
  • Regina Fürst-Göttling
  • Renate Stromberger
  • Robertino Schwarz
  • Sandra Koch
  • Sascha K.
  • Serap Schießl
  • Silke Knaus-Elett
  • Silvia Becherer-Valvason
  • Silvia Becker
  • Silvia Feldmann
  • Simone Göddertz
  • Sophie Kopfmann
  • Stephanie Morgenroth
  • Stephanie Weck
  • Susanna Herzogenrath
  • Susanne Falke
  • Susanne Schackert
  • Susanne Stein
  • Svetlana Fernbach
  • Tanja Wenzel
  • Thomas Freudenstein
  • Ulrich Schwies
  • Ursula Geißelsöder
  • Walter Kuhn
  • Walter Stadler
  • Walter Steinbach
  • Werner Hotz
  • Yvonne Tuillier-Peschel
  • Loading...
Berater werden kontaktiert...

Nordland: Frische-Kick im Norden

Unberührte Natur, einzigartige Tierwelten und spannende Ausflüge erwarten Sie in Spitzbergen, Island, Grönland und Norwegens Fjorden. Also Leinen los und ab in den hohen Norden!

Nordland ist ein Mythos. Hier oben riecht es nach Abenteuer. Kein Wunder, dass dieses aufregende Fahrtgebiet eine der beliebtesten Kreuzfahrtregionen der Welt ist.

Ein Hauch von Abenteuer liegt im Nordmeer über allem, schließlich steht die Gegend für über 100 Jahre Entdeckungsreisen. Bei Landgängen in Spitzbergen und Grönland sind Sie unterwegs auf den Spuren berühmter Polarforscher wie Salomon August Andrée, Adolf Erik Nordenskiöld, Roald Amundsen und Umberto Nobile. Und überall finden sich Relikte der ersten Polarexpeditionen und des heroischen Rennens unerschrockener Weltvermesser zum letzten unbekannten Kontinent, der „Terra incognita“.
Fjorde, Wasserfälle, Täler
Die Nordlandregion umfasst Norwegens Fjorde und erstreckt sich bis hinauf nach Spitzbergen, Island und Grönland. Die Gegend ist teilweise schwer zugänglich und lässt sich auch heute noch am besten mit dem Schiff erkunden. Immer angesagter werden auch die westlicher gelegenen Fahrtgebiete rund um die britischen Inseln und Irland.
Expedition mit kleinen Schiffen
Europas extremer Norden bietet unzählige Attraktionen, und deshalb sollte man sich für eine Kreuzfahrt in diese stille und weltferne Region auch etwas Zeit nehmen, rund zwei Wochen dürfen es schon sein. Nordlandfahrer mögen vor allem kleinere Schiffe, denn die können auch außerhalb der nordischen Rennstrecken kreuzen, zudem ist die Atmosphäre angenehm familiär. Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch und Schließen neuer Bekanntschaften ergeben sich in diesem kleinen Kreis Gleichgesinnter von ganz allein.
Spannende Routen
Hinsichtlich der Routen bieten Nordmeerfahrten die Qual der Wahl. Klassische Nordlandtouren kombinieren die norwegische Festlandküste, Spitzbergen und Island. Im Angebot finden sich auch reine Spitzbergen-Island-Kombis oder Kreuzfahrten, die nur Norwegen, Island oder Spitzbergen ansteuern. Von Island und Spitzbergen aus starten auch abenteuerliche Grönlandkreuzfahrten.
Hochsaison im Sommer
Im südlichen Teil der Nordland-Region reicht die Saison von Mitte April bis Mitte Oktober. Besonders beliebt ist das Fahrtgebiet im Sommer, denn dann strahlt die Sonne 24 Stunden lang. Eine Ausnahme bilden die Schiffe von Hurtigruten. Sie sind hier auch im Winter unterwegs – dann können Sie auch Polarlichter sehen. In der nördlichen Region reicht die Saison für herkömmliche Kreuzfahrtschiffe wegen der Wetterverhältnisse (v.a. Eisbildung) nur von Mitte Juli bis Ende August.
Tal in Norwegen

Norwegen

Lust auf den ultimativen Frische-Kick? Nah an der Natur und ganz weit weg vom Alltag? Wie wär’s mit Norwegen? Geht ganz unkompliziert. Ab in den Hamburger Hafen, einschiffen, Begrüßungscocktail und dann Leinen los!

Pure Erholung. Okay, tief im Unterbewusstsein schlummert die unerledigte Steuererklärung und die Dachrinne sollte ja eigentlich auch noch gesäubert werden. Spätestens nach dem zweiten Aperol Spritz an der Bordbar pfeift man drauf. Adieu Alltag. Fjord von hier.
mehr lesen

Ohne Sorgen

Der erste Seetag.
Und was passiert am ersten Tag auf See: Nix! Und das finden auch alle ziemlich klasse. Das Schiff ist schön klein, alles ist überschaubar, man lernt sich schnell und unkompliziert kennen. Auf dem Sonnendeck schmelzen die Stunden dahin, dann ein ideenreiches Abendessen in Begleitung von Wein und netten Leuten. Die passen sich auch bald den Landessitten an und sind schnell beim Du, mit dem in Norwegen jeder angesprochen wird. Siez- und Titel-freie Zone, auch das macht die Sache angenehm. Und so kreisen die Gespräche nicht um mein Haus, mein Pool und mein Auto, sondern um gutes Essen, gute Weine und gutes Wetter. Aber werden die Augen jetzt tatsächlich schon schwer? Tja, die Seeluft. Nun gut, ein letztes Bier. Und klar, dass einer ruft: „Geht runter wie „Öl“ – jap, auch der Kerl hat schon mitgekriegt, dass Bier auf Norwegisch „Öl“ heißt. Rundum wohlig lässt man sich dann wie ein schwerer Seesack in die Betten plumpsen. „Ach, wie gemütlich ist diese Kabine, die für die nächsten Tage mein kuscheliges Zuhause auf See sein wird“, mag man noch denken sinkt ins weiche Kissen und wird erst wach, als die Sonne am nächsten Morgen auf der Nase kitzelt. Hey, wir sind ja bereits oberhalb des Polarkreises, erfährt man beim schüchternen Anklopfen ans Frühstücksei. Schon klasse, wie schnell und bequem man mit einem Kreuzfahrtschiff ins Europäische Nordmeer gelangt!

Lofoten live

Land in Sicht, die Lofoten. Majestätische Berge, tiefe Fjorde, kreischende Seevogelkolonien und von der Brandung umspülte Strände. Spätestens nach diesem ersten Weckruf der norwegischen Natur sind alle hellwach. „Die Schönheit dieses Orts ist schlicht und ergreifend atemberaubend“, schreibt der Lonely Planet-Reiseführer über diesen Außenposten der unberührten Wildnis – stimmt! Der Landgang beginnt mit Sightseeing in Svolvær, mit 4.500 Einwohnern die größte Stadt der Lofoten. Hier sind erstmals die typischen Fischerhütten zu sehen, „Robuer“ genannt. Leider bleibt keine Zeit, um den Stockfisch zu probieren, schließlich warten die Wikinger. Das Lofotr Wikingermuseum in Borg hält die Erinnerung an die Zeit der Nordmänner wach. Hier steht das mit 83 Metern Länge größte Langhaus aus der Wikingerzeit, heute ein lebendiges Museum. Da lauscht man Wikingergeschichten über Macht, Ruhm und Reichtum, und wer mag, kann in einem Wikingerschiff rudern oder sein Glück beim Axtwurf und Bogenschießen versuchen.
Zurück an Bord, wird heftig über die Wikinger diskutiert. Für die einen waren sie bloß plündernde Piraten, die Angst und Schrecken verbreiteten. Andere finden das nicht ganz fair und führen an, dass Wikinger ja auch begabte Kunsthandwerker waren, die aus Metall und Holz grazilen Schmuck fertigten. Zudem seien sie grandiose Geschichtenerzähler gewesen, man denke nur an die nordischen Sagen. Dann zieht ein Grüppchen zwecks weiterer Recherche in die Bordbibliothek, während andere lieber die Getränkekarte recherchieren und sich in die Sonnenliegen am Pool fallen lassen. Längst hat jeder seinen ganz eigenen Rhythmus gefunden. Es ist der Wechsel von Erholung an Bord und erlebnisreichen Landgängen, der auch diese Kreuzfahrt so spannend macht.

Grenzgänge am Nordkap

Nordkap ahoi! Die Vorfreude wächst mit jeder Seemeile, dann erreicht das Schiff Honningsvåg, den klassischen Ausgangspunkt für Touren zum Nordkap. Der Bus braucht weniger als eine Stunde dorthin. Es geht durch arktische Landschaft, die auch eine Kulturlandschaft ist, geprägt von den Samen, die hier seit über 10.000 Jahren leben. Riesige Rentierherden, Menschen in farbenfroher Kleidung, das alles ist nicht für Touristen gemacht. Schon immer da war auch dieses 307 Meter hohe Felsplateau, vor dem sich die kalten Wassermassen von Atlantischem und Arktischem Ozean vermischen. Heute lockt das Nordkap Besucher aus aller Welt an. Aber warum eigentlich? Geographisch ist dies ja nicht mal der nördlichste Punkt Europas. Dann flüstert einer ganz leise: „Das war schon immer mein Lebenstraum“, und lässt den Blick verklärt übers Wasser wandern, gefühlt bis zum 2100 Kilometer entfernten Nordpol. Ja, vielleicht ist es ja die Gewissheit, hier an einer Grenze zu stehen, die Norwegens nördlichen Zipfel so einzigartig macht: Hier noch ein wenig Zivilisation, dort nur noch weiße, menschenfeindliche Wildnis.
Bei einer Königskrabbensafari kann man allerdings erleben, wie sich der Mensch auch diese karge Gegend zu Nutzen macht. Im High Speed-Schlauchboot geht es hart übers Meer durch den Sarnesfjord. Dann ein abrupter Stopp, um die bis zu zehn Kilogramm schweren Königskrabben in ihren Fangkörben unter Wasser zu bestaunen und die knackigen Monster später, zurück an Land, genüsslich zu verzehren.

Sprühende Lebensfreude

Das Nordkap stellt den Wendepunkt dieser Kreuzfahrt dar. Während es auf dem Weg dorthin nur einen einzigen Stopp auf den Lofoten gab, stehen auf dem Rückweg in Richtung Süden nun zahlreiche Landgänge in Städten und Fjorden auf dem Programm – wieder ein Grund, anzustoßen. und so klimpern an Bord erneut die Eisstückchen im Cocktailglas. und dann geht allen ein Licht auf: Es ist 2 uhr morgens, aber hell wie am Tag. So ist das halt im norwegischen Sommer, wenn die Mitternachtssonne Tag und Nacht verschmelzen lässt. Und es ist wirklich schön anzusehen, wie die Sonne Fjorde, Berge, Dörfer – und Kreuzfahrtschiffe – nördlich des Polarkreises 24 Stunden lang ins schönste Licht taucht, samtrosig, goldgelb oder feuerrot. und erstaunlich: Die stetige Helligkeit macht gar nicht müde, sondern ganz schön munter. Auch an Bord ist die Energie zu spüren, die 24 Stunden Tageslicht verleihen. Alle sprühen vor Lebensfreude. Frühes ins Bett gehen ist kein Thema. und so hockt man auf dem Sonnendeck nicht selten bis zum frühen Morgen beisammen. Knut Hamsun hat das Phänomen der Mitternachtssonne in seinem Roman „Pan“ (1894) sehr schön beschrieben: „Es begann nicht mehr Nacht zu werden, die Sonne tauchte kaum die Scheibe ins Meer hinab und kam dann wieder empor, rot, erneuert, als sei sie unten gewesen und habe getrunken. Wie merkwürdig es mir in den Nächten ergehen konnte, kein Mensch würde es glauben.“

Tromsø, Tor zur Arktis

Nach Tagen auf See und in freier Natur freuen sich alle auf die Stadt. Sightseeing in Tromsø steht auf dem Programm. Klar, bleibt Zeit fürs Café, aber zumindest einige der arktischen Sehenswürdigkeiten, mit denen Tromsø trumpft, sollte man sich nicht entgehen lassen. 350 Kilometer nördlich des Polarkreises gelegen, war die Stadt traditionell ein Ausgangspunkt für Expeditionen ins Eis und trägt daher voller Stolz den Beinamen „Tor zur Arktis“. und noch heute liegt ein Hauch von Abenteuer über allem. So erinnert das Polarmuseum an die Heldentaten von Polarforscher wie Roald Amundsen und Fridjof Nansen. Einblicke in die arktische Welt gibt überdies das Erlebniszentrum Polaria, in dem sich die intelligenten Bartrobben ihrer Hauptrolle sehr bewusst sind. Einen Abstecher lohnt auch die Insel Kvaløya, wo 300 Huskies samt ihrer knuffi gen Welpen im Wilderness Center leben. Und während Wissensdurst in der Eismeerkathedrale gestillt wird, steht die Bierhalle der Mack Brauerei, eine der nördlichsten Brauereien der Welt, für herbere Genüsse. Na, dann Prost – Verzeihung: Skål!
Der Genuss setzt sich an Bord fort. Zum Abendessen gibt es Fisch, der überall in Norwegen ein Riesenthema ist. Zum Beispiel im charmanten Hafenstädtchen Kristiansund, dem nächsten Etappenziel. Klippfisch, durch Trocknung haltbar gemachter Kabeljau, ernährte die Menschen dort über Jahrhunderte. Wer tiefer in die Materie eintauchen möchte, steuert das Norwegische Klippfischmuseum an, das sich in einem Klippfischspeicher von 1749 befindet. Klar, dass man frisch zubereitete Flossentiere auch vor Ort verzehren kann, erstklassig zum Beispiel im beliebten SMIA Fischrestaurant mitten in Kristiansund.



Kleine Fjordkunde

Die nächsten Tage der Kreuzfahrt stehen ganz im Zeichen der Fjorde. Sie sind die Seele des Landes, rufen Bilder aus vergangenen Zeiten hervor und erzählen Geschichten, die tief im Bewusstsein der Menschen verankert sind. An diesen rauen Orten wurden Mythen geboren, und mag sein, dass hinter der nächsten Fjordbiegung ein boshafter Troll auf arglose Kreuzfahrer lauert. Überall an Norwegens 25.148 Kilometer langen Küste hat sich das Meer tief ins Land geschnitten und eine Naturkulisse geschaffen, deren wilde Romantik den Atem stocken lässt. Da fallen 1000 Meter hohe Steilwände fast senkrecht ab, da rauschen Wasserfälle und auf mächtigen Bergipfeln glitzert ewiger Schnee. Fjorden wohnt eine rohe, urgewaltige Kraft inne, die verlängerten Arme der Meere haben aber auch sanfte und ruhige Seiten mit zauberhaften Fischerdörfern, idyllischen Obstwiesen, sattgrünen Wäldern und friedlichen Bergebenen. Wo auch immer: Fjorde sind ganz großes Landschaftskino, und als Kreuzfahrer sitzt man in der ersten Reihe .

Adlerkehren und Stabkirchen

Über 1000 Fjorde gibt es in Norwegen, ein Universum für sich. Ganz oben auf der Fjord-Hitliste rangiert der Geirangerfjord. Klassische Ziele für Kreuzfahrer sind hier die grandiosen Wasserfälle und die elf Haarnadelkurven der Adlerkehre, die hinauf zu einem Aussichtspunkt auf 600 Meter Höhe führen. Norwegens längster und tiefster Fjord ist der Sognefjord, der bis zu 1300 Meter tief ist und sich 204 Kilometer ins Land frisst. Malerisch sind auch die Sognefjordarme, darunter der an seiner engsten Stelle nur 250 Meter breite Nærøyfjord. Nicht zu vergessen der idyllische Lustrafjord, wo Landausflüge unter anderem zur Urnes Stabkirche führen. Der Bau stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist Norwegens älteste erhaltene Stabkirche. Einst gab es 1000 Stabkirchen im Land, geblieben sind 29. Angesichts der majestätischen Höhenzüge rund um den Sognefjord wird manchen Kreuzfahrer die Wanderlust packen, doch für ausgedehnte Trekking-Touren bleibt keine Zeit. Wer jedoch den Sognefjellsveien – die höchstgelegene Passstraße Nordeuropas– hinauffährt und vom Aussichtspunkt Mefjellet auf die 250 Berggipfel des Nationalparks Jotunheimen blickt, erhält zumindest einen Eindruck von einer Gegend, die mit guten Grund „Norwegens Dach“ genannt wird. Für Superlative gut ist übrigens auch der ebenfalls zum Sognefjord- Ensemble zählende Jostedalsbreen: Die Eisschicht des größten europäischen Festlandgletschers ist stellenweise 500 Meter dick.
So viel frische Luft macht hungrig. Schön, dass man gerade in einer Gegend unterwegs ist, die mit ihrem guten Klima, der frischen Luft und den üppigen Bergwiesen einen hervorragenden kulinarischen Ruf hat. Obst, Beeren, Lamm, Wild, Bergforelle und Ziegenkäse kommen im 200-Einwohner-Örtchen Skjolden und anderen idyllischen Dörfern, die sich an den Fjorden und in den Tälern verstecken, in hervorragender Qualität auf den Tisch. Vel bekomme! Guten Appetit!

Handel und Wandel

Weiter führt der Weg durch die Schären in Richtung Süden. In Bergen geht es erneut an Land. Das Flair der Stadt ist geschäftig und weltoffen, was auch an der langen Kaufmannstradition liegt. Als einer der Hauptsitze der Hanse war Bergen über Jahrhunderte das Zentrum des florierenden Handels zwischen Norwegen und dem Rest der Welt. Von dieser glorreichen Zeit erzählt vor allem das Hanseviertel Bryggen mit seinen farbenfrohen Häuserfassaden. Heute findet man hier zahlreiche Restaurants, Gaststätten, Kunsthandwerkläden und historische Museen. Keine Frage: Der Ort inspiriert. Das fand wohl auch Edvard Grieg (1843-1907), der hier 22 Jahre lang auf dem Anwesen Troldhaugen lebte und in einer kleinen Gartenhütte viele seiner bekanntesten Stücke komponierte. Griegs Wohnhaus ist heute Museum und ein beliebter Ort für Lunch-und Abendkonzerte.

Wie eine Symphonie klingt langsam auch diese Norwegen-Kreuzfahrt aus. Noch ein Abstecher in den ungezähmten Hardangerfjord, dann wieder Mußestunden auf See und schließlich die Abschiedsparty mit neuen Freunden an Bord. Was bleibt ist akutes Fernweh, aber auch die echte Freude, Norwegens „Once in a lifetime“-Ziele einmal selbst vom Schiff aus erlebt zu haben. Und irgendwie hat das gewaltige Naturerlebnis Körper und Geist gestärkt. Die Hürden des Alltags erscheinen gar nicht mehr so hoch – her mit der Steuererklärung!
weniger anzeigen
Spitzbergen Eisscholle

Spitzbergen

Spitzbergen ist Europas letzte Wildnis. Willkommen im Königreich der Eisbären!

Willem Barents entdeckte die 61.000 Quadratmeter große Inselgruppe, die sich zwischen Norwegens Festland und Nordpol am Rande der Packeisgrenze in der norwegischen Arktis versteckt hat, anno 1596 und benannte sie nach den steilen Bergen, die er dort erblickte. Eigentlich heißt Spitzbergen ja Svalbard („Kühle Küste“), doch der Begriff konnte sich im deutschen Sprachgebrauch nicht durchsetzen – aber frisch ist es schon! Bei kernigen 6 Grad Celsius liegen die Durchschnittstemperaturen selbst im Sommer – der nur 1.300 Kilometer entfernte Nordpol lässt grüßen! Doch wer sich warm anzieht, wird mit unvergesslichen Erlebnissen belohnt. Für die passende Stimmung sorgt die Mitternachtssonne, die auf Spitzbergen vom 20. April bis zum 23. August nicht untergeht.
mehr lesen

Große Artenvielfalt

Norwegische See, Barentssee, Nordpolarmeer und Grönlandsee umgeben den von Eis, Wind und Meer geprägten Archipel, und das Meer ist still und so klar, dass sich die Uferlandschaften darin spiegeln. Spitzbergen – das ist Natur in ihrer ursprünglichsten Form. Hier oben erstreckt sich eine arktische Wildnis, die tatsächlich noch fast unberührt ist. Spitzbergen besteht zu 60 Prozent aus Eiskappen und Gletschern und wäre ohne den milden Golfstrom durchgehend mit Eis bedeckt. Trotz dieses lebensfeindlichen Umfeldes ist die Artenvielfalt beeindruckend. So beheimatet Spitzbergen etwa 5.000 Eisbären, aber auch Wale und Walrosse, Rentiere, Polarfüchse und Papageientaucher lassen sich beobachten. Insgesamt 170 verschiedene Pflanzenarten gedeihen hier, darunter Gletschermohn, Moose und Flechten. Willkommen in einer der letzten Wildnislandschaften Europas!



Weißes Zauberland

Im Rahmen der Anlandungen erleben Kreuzfahrer die ganze Schönheit Spitzbergens. Die Ausflüge führen zu Hunderten von Gletschern und Bergen, überwältigenden Fjorden, eisbedeckten Inseln, weltfernen Stränden und imposanten Gletscherfronten. Ein echtes Highlight ist zum Beispiel der Monaco-Gletscher, von dem immer wieder ein gewaltiges Stück abbricht und tosend ins Meer rutscht. Fossilienjäger aufgepasst: Im Longyear-Gletscher schlummern bis zu 60 Millionen Jahre alte Pflanzenfossilien – wer welche findet, darf sie behalten und trägt damit ein nicht alltägliches Souvenir nach Hause.

Bike-Tour mit Eisbärwächter

Die Reedereien bieten für Spitzbergen eine Reihe spannender Landgänge. Wer zum Beispiel mit TUI Cruises unterwegs ist, kann sich aufs Mountainbike schwingen und an der nördlichsten Bike-Tour Europas teilnehmen. Die Strecke führt zu Husky-Farmen und vorbei an verlassenen und gespenstisch wirkenden Kohlebergwerken. Bei der Radel-Tour durch die arktische Tundra könnte man sogar Eisbären begegnen – doch es besteht kein Grund zur Panik, denn der Ausflug wird (wie alle Landgänge auf Spitzbergen) von einem Eisbärwächter begleitet.

Relikte der Pionierzeit

Die Besiedlung Spitzbergens erfolgte ab etwa 1900. Angelockt wurden die Menschen vor allem von reichen Kohlevorkommen. Auch John M. Longyear zog es nach Spitzbergen, um hier im Jahr 1906 ein Bergwerk in Betrieb zu nehmen. Longyearbyen, Hauptort der rund 2.500 Einwohner zählenden Inselgruppe, wurde nach dem Amerikaner benannt. Der inmitten der rauen Eiswelt gelegene Ort überrascht mit kosmopolitischem Charme. Hier gibt es nette Cafés und Restaurants, Shops, Kunstgalerien und ein Spitzbergen-Museum. Zurücklehnen und Genießen sind angesagt.

Relikte der Pionierzeit

Noch heute finden sich auf Spitzbergen allerorten Relikte der Pionierzeit, zum Beispiel Barentsburg. Diese russische Kohlesiedlung, in der heute noch etwa 200 Menschen leben, wurde 1932 als „Fabrikstadt“ gegründet, und die betagten Industrieartefakte in Kombination mit der morbiden Sowjetarchitektur ergeben wirklich eine exotische Mischung. An die Anfänge menschlicher Besiedlung erinnern die Überreste einer Walfangstation aus dem 17. Jahrhundert im Magdalenenfjord – der Walfang hatte auf der Insel seinerzeit zu einem wahren „Öl-Rausch“ geführt.

Zentrum der Arktisforschung

Manche kommen auch nach Spitzbergen, um dort zu arbeiten. Für die Arktisforschung ist der Archipel das größte Labor der Welt. In Ny Alesund befinden sich die Forschungsstationen zahlreiche Länder, und vor allem im Sommer wimmelt es hier vor Wissenschaftlern. Seit 2005 gibt es auch ein Labor, in dem Meeresbiologen und Ozeanografen ihre Feldforschungen durchführen können. Auf 78. 55‘ N gelegen, zählt die ehemalige Bergsiedlung zu den nördlichsten ständig bewohnten Orten weltweit. In Ny Alesund starteten viele Polarexpeditionen, und der Zeppelin „Norge“ brach hier zu seinem ersten Transpolar-Flug auf. Heute werden in Ny Alesund Forschungsraketen in den Himmel geschossen.
weniger anzeigen
Landschaft in Island

Island

Brodelnde Vulkane, tiefe Fjorde, schneebedeckte Gletscher, donnernde Wasserfälle und dampfende Geysire. Island, die Insel aus Feuer und Eis, ist ein Paradies für alle, die elementare Urgewalten einmal hautnah erleben möchten.

Es begann in der Rauchbucht: Island („Eisland“) ist gerade mal 20 Millionen Jahre alt und damit aus Sicht der Geologen das „jüngste” Land Europas. Im 9. Jahrhundert landete der Wikinger Ingolfur Arnarson, der erste Dauersiedler, an einer großen Bucht im Südwesten der Insel. Da es dort gehörig qualmte, nannte er den Ort Reykjavik („Rauchbucht“).
mehr lesen

In der Blauen Lagune

Heute leben in der charmanten Inselhauptstadt rund die Hälfte aller Isländer – und die erholen sich am liebsten in Thermalbädern vom Alltag. Wer es ihnen nachmachen möchte, unternimmt einen Landgang zur „Blauen Lagune“, Island bekanntester Badestelle. Der milchig-blau schimmernde Heilwasser-See ist zu zwei Dritteln mit Salzwasser und zu einem Drittel mit Süßwasser gefüllt. Im 40 Grad warmen, an Mineralsalzen, Kieselerde und Algen reichen Nass lässt es sich auch bei kühlen Außentemperaturen herrlich entspannen.



Ein traumhaft schönes Tal

Ideal für Island-Einsteiger ist die Rundtour über den „Goldenen Ring“, der im Rahmen eines ganztägigen Landgangs machbar ist. Die Runde führt zu den beeindruckensten Sehenswürdigkeiten Islands. Ein Highlight der Route ist der Nationalpark Thingvellir. In diesem traumhaft schönen Tal mit Lavaströmen, tiefen Erdspalten, Seen und üppiger Vegetation trafen sich vor über 1000 Jahren die Führer der unabhängigen Wikingerfamilien unter freiem Himmel im „Althing“, dem ältesten bestehenden Parlament der Welt. Thingvellir erinnert den Besucher aber auch eindrucksvoll daran, dass Island an der Schnittstelle der Kontinentalplatten Eurasiens und Amerikas liegt. Eine der vielen Nahtstellen der Insel ist die mitten im Park gelegene Dehnungsspalte, die in den letzten Jahrzehnten um mehrere Zentimeter auseinandergedriftet ist.
Tipp: Nicht weit vom Park befinden sich der Gullfoss-Wasserfall, der in zwei riesigen Kaskaden in eine Schlucht rauscht und der sprühende Geysir Strokkur, der alle paar Minuten eine heiße Wassersäule bis zu 30 Meter in die Höhe schleudert.



Lava-Tour und Lobster-Schmaus

An Landgängen wird alles geboten, was auf Island Spaß macht. Bei einer Stadtrundfahrt kann man zum Beispiel Reykjavik kennenlernen. Wer mehr vom Land sehen möchte, fährt über den „Goldenen Ring“ oder leistet sich gleich einen Rundflug über Gletscher und Vulkane. Vor allem aktive Kreuzfahrer kommen bei den Landgängen auf ihre Kosten. Sie können das raue Land bei Bergwanderungen, Bike-Touren und Ausritten auf Islandpferden erkunden, mit dem Jeep über die Eisfelder rumpeln, Wale beobachten oder in glasklaren Gewässern Angeln gehen. Vielleicht gönnt man sich ja auch einen Lobster-Schmaus, zum Beispiel im idyllischen Fischer dörfchen Stokkseyri.
weniger anzeigen
Wir sind gerne für Sie da!
Wir beantworten alle Fragen rund um Ihre Reise, unterstützen Sie bei Ihrer Reiseplanung, stellen Ihnen unverbindlich passgenaue, individuelle Reisen zusammen, helfen bei Ihrer Ausflugsplanung und -buchung vor Ort, Sorgen mit unserem Rund-um Service dafür, dass es Ihre Traum-Kreuzfahrt wird.
KONTAKT SERVICE TEAM

DER - 100 Jahre Reiseerfahrung

Rundum Service
DER Kreuzfahrtprofis
top qualität für beste kundenzufriedenheit
reiseexperten mit jahrelanger erfahrung
datenschutz und online sicherheit